Alt werden & aktiv bleiben


Alt werden & aktiv bleiben – Warum körperliche Fitness im Alter wichtig ist

„Wir alle werden nicht jünger“. Dieser Spruch ist sehr abgedroschen, ist aber richtig. Dass wir älter werden, können wir nicht kontrollieren. Wir können jedoch selbst bestimmen, wie wir – und vor allem unser Körper – altern. Denn auch wenn die wenigsten von uns mit 70 Jahren noch einen Marathon laufen werden, trägt allgemeine körperliche Fitness viel zu einem gesunden Lebensabend bei.

Die Bedeutung von Fitness im Alter

Körperliche Fitness beziehungsweise eine gesunde Lebensweise dient nicht nur in jungen Jahren, sondern gerade auch im Alter der Prävention von Krankheiten, körperlichen Beschwerden und weiteren Alterserscheinungen. Mit der entsprechenden Fitness treten etwa typische Alterserkrankungen wie Osteoporose deutlich seltener auf. 

Gleichzeitig ist eine solide allgemeine körperliche Fitness ein wesentlicher Punkt, wenn es um die geistige Vitalität im Alter geht. Ist der Körper in guter Verfassung, erleichtert das nicht nur den Alltag, sondern hilft auch dabei, das Gehirn fit und leistungsfähig zu halten.

Fitness im Alter durch Sport

Nordic Walking macht besonders mit anderen zusammen Spaß

Je älter wir werden, desto mehr Muskelmasse baut unser Körper ab. Dem können wir jedoch ein Stück weit entgegentreten, indem wir regelmäßig Sport treiben. Wichtig ist dabei vor allem, eine passende Sportart für sich zu finden – und dabei muss es kein Leistungssport sein!

Empfehlenswert sind unter anderem:

  • Regelmäßige Spaziergänge
  • Nordic Walking
  • Radtouren
  • Schwimmen
  • Aerobic

Achten Sie dabei darauf, sich nicht zu überfordern. Es geht um die Anregung der Durchblutung des Körpers, nicht um Medaillen. Sie sollen Freude an der Bewegung, Freude an der Fitness haben. Oft sind Unternehmungen wie Spazieren, Radfahren oder Schwimmen auch ideal, um mit anderen Senioren in Kontakt zu kommen oder mit alten Freunden in Kontakt zu bleiben.

Natürlich gibt es auch viele Sport- oder Gymnastikübungen, die man daheim mit einfachsten Mitteln ausführen kann – so müssen Sie auch beispielsweise bei schlechtem Wetter nicht auf Sport verzichten.

Fitness im Alter durch gesunde Ernährung

Gesundes Essen mit viel Gemüse hält fit

Neben den unterschiedlichen Übungen und Trainingstipps spielt natürlich auch die Ernährung eine zentrale Rolle. Wenn Sie sich ohnehin schon ausgewogen und vitaminreich ernähren, dann sollten Sie in jedem Fall auch weiterhin auf Kurs bleiben. Auch eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme ist wichtig, gerade im Alter. Zusammen mit der richtigen Bewegung können Sie so nicht nur Übergewicht vorbeugen, sondern gleichzeitig sowohl körperlich als auch mental fit bleiben.

Ergänzende Ratschläge und Tipps für ein aktives Älterwerden finden Sie auf der Webseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

0 Kommentare auf “Alt werden & aktiv bleiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.