Pflege in häuslicher Gemeinschaft


Pflege in häuslicher Gemeinschaft: Die interessante Alternative zu Alte- und Pflegeheim

Wenn im Alter alltägliche Aufgaben wie Kochen, Wäsche waschen oder auch die Körperpflege zu einer Herausforderungen werden, denken viele Betroffene über einen Umzug in ein Alten- oder Pflegeheim nach. Dabei ist die Pflege in häuslicher Gemeinschaft (umgangssprachlich auch 24 Stunden Pflege genannt), eine interessante Alternative. Wir haben uns diese Betreuungsform einmal angeschaut, und zeigen, welche Vorteile sie bietet. 

Die Vorteile der Pflege in häuslicher Gemeinschaft im Überblick 

Leben in der gewohnten Umgebung
  • Erhalt des gewohnten Umfeldes: Das eigene Zuhause ist mit vielen Erinnerungen verbunden und bedeutet für pflegebedürftige Personen Sicherheit, die bei einem Umzug in ein Heim wegfallen würde. Bei der Pflege in häuslicher Gemeinschaft findet die Betreuung genau dort statt, wo sich Betroffene wohlfühlen: Im eigenen Zuhause. 
  • Individuelle Betreuung: In einem Heim gelten für alle Bewohner die gleichen Regeln – bei der häuslichen Pflege bestimmt die betreuungsbedürftige Person, welche Hilfe benötigt wird. Von Entlastung im Alltag bis hin zur Unterstützung bei der Körperhygiene: Das Ziel der häuslichen Pflege ist es, den Betroffenen ein möglichst selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. 
  • Emotionale Unterstützung: Wenn durch Alter oder Krankheiten die Mobilität und das Leistungsvermögen eingeschränkt sind, leidet bei vielen Senioren auch das soziale Leben. Die Betreuungskraft ist hier nicht nur Ansprechpartner bei Sorgen und Nöten, sondern motiviert die pflegebedürftige Person auch zu Aktivitäten. Das können gemeinsame Spaziergänge ebenso wie Unterstützung bei gesellschaftlichen Unternehmungen sein (Besuche von und bei Freunden und Familie). 
  • Entlastung der Angehörigen: Eine Betreuung durch Angehörige ist nicht immer möglich oder nur unter großem Aufwand realisierbar. Das zehrt an den Kräften aller Beteiligten. Bei der Betreuung durch eine polnische Pflegekraft haben Angehörige die beruhigende Gewissheit, dass ihre Lieben stets in guten Händen sind und rundum versorgt werden. 

Pflege in häuslicher Gemeinschaft – so finden Sie die richtige Betreuungskraft 

Interessieren Sie sich für die Pflege in häuslicher Gemeinschaft, sollten Sie sich von einer erfahrenen Agentur zur Vermittlung von polnischen Pflegekräften beraten lassen. Diese informiert Sie nicht nur über die rechtlichen Rahmenbedingungen, sondern findet auch eine für Sie passende Pflegekraft. Dabei können Sprachkenntnisse ebenso ein Entscheidungskriterium sein wie besondere Vorerfahrung im Umgang mit bestimmten Krankheitsbildern, beispielsweise Demenz. Wichtig ist, dass der gesamte Vermittlungsvorgang transparent abläuft. Nur so können alle Beteiligten das vertrauensvolle Verhältnis zueinander aufbauen, das für die Pflege in häuslicher Gemeinschaft unerlässlich ist. 

0 Kommentare auf “Pflege in häuslicher Gemeinschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.