SommerSEO in Deutschland: Suchmaschinenoptimierung um die Wette


Die deutsche Marketinglandschaft steht wieder völlig Kopf: Für den aktuellen SEO-Wettbewerb optimieren zahlreiche Agenturen, Dienstleister und Selbstständige ihre Webseiten auf ein fiktives Keyword. Das Thema in diesem Jahr lautet SommerSEO und sorgt trotz recht milder Temperaturen da draußen schon für hitzige Rangeleien um die begehrten vorderen Plätze im Google-Ranking. 

SommerSEO Contest – was ist das?

Veranstaltet wird der SommerSEO Contest in diesem Jahr wieder vom Anbieter SEO-vergleich.de, der auch für die Wahl des besonderen Keywords verantwortlich ist. Mit dessen Bekanntgabe am 03. Mai startete der Wettbewerb ganz offiziell – nun wird vier Wochen lang laufend Content produziert und fleißig die eigene Website optimiert. Die Teilnehmer haben bereits eine bunte Vielfalt an Beiträgen veröffentlicht – Ziel ist es, möglichst gut mit der eigenen Webseite zu ranken und die Konkurrenz hinter sich zu lassen. Am 03. Juni endet der Contest mit der Bekanntgabe der Gewinner.

Wie werden die Punkte vergeben?

An drei verschiedenen Stichtagen (30.05., 01.06., 03.06.),  sind die Rankingpositionen der Teilnehmer relevant – ihnen entsprechend werden Punkte von 1-10 verteilt, wobei Rang 1 die volle Punktzahl erhält. Je weiter der Contest fortschreitet, desto stärker werden die Punkte gewichtet. Wer am Ende die meisten Punkte über alle Stichtage verteilt angesammelt hat, gewinnt.

Was erwartet die Gewinner?

Auch in diesem Jahr können die Teilnehmer des SommerSEO Contest wieder auf tolle Prämien hoffen: Dazu gehören unter anderem eine Ballonfahrt, ein Jahresabo für das t3n-Magazin sowie 12 Monate Seobility Premium / Linkalyse / SE Ranking. Auch wenn die Preise nur für die Plätze 1-10 reserviert sind – alle Teilnehmer gewinnen im Laufe des Wettbewerbs reichlich an Erfahrung und können ganz SEO-Deutschland ihre Expertise beweisen. In diesem Jahr unterstützen alle Teilnehmer sogar einen wohltätigen Zweck: Sämtliche Sponsoring-Einnahmen des Veranstalters werden an Hilfsorganisationen in der Ukraine gespendet.

Wer sich in diesem Jahr die Krone schnappen wird, ist noch ungewiss. In den letzten Jahren landete die Dortmunder Agentur SUMAX regelmäßig auf dem Podest, bisher jedoch wechseln sich unterschiedliche Dienstleister auf dem Ranking-Treppchen ab – es bleibt also spannend.